Gesprächsgruppen

Gemeinsam Veränderungen schaffen

Unsere Gesprächsgruppen können helfen, Probleme jeglicher Art zu verstehen und zu beseitigen. Man hört sich gegenseitig zu, tauscht sich aus und nimmt sich anderen an, um eine Veränderung im Denken und Handeln zu erreichen. 

Wir verzeichnen eine große Nachfrage von Menschen, die sich in einer Gruppe austauschen wollen. Gerade in kritischen Situationen ist eine Gesprächsgruppe von entlastender Funktion. Im Gespräch finden Teilnehmer Verständnis und Unterstützung. Dabei stützt sich die Hilfe auf die Selbsthilfekräfte der TeilnehmerInnen. Eigene Erfahrungen und Bewältigungsstrategien werden besprochen und für alle nachvollziehbar gemacht. Gemeinsam werden die Hintergründe und Sinnzusammenhänge von betroffenen Menschen ergründet, überprüft und zu verändern versucht, indem andere, positive Interpretations-  und Erlebnismöglichkeiten erarbeitet werden. Für die meisten Teilnehmer ist jedoch der Erfahrungsaustausch über die Krankheit wichtig.

zusammenhalt

Eine Übersicht unserer Gesprächsgruppen

Depressionsgruppe

Depressive Verstimmungen sind Gefühle, die jedem Menschen bekannt sind, aber was ist, wenn die Diagnose Depression gestellt wird? Die Gesprächsgruppe bietet die Möglichkeit, die Sorgen und Ängste ansprechen zu können und Trost und Verständnis bei Menschen zu finden, die ähnliche Erfahrungen haben.

  • Jeden Montag von 17.30 Uhr - 19.00 Uhr unter Leitung von Renate Sielaff

Psychosoziale Beratung

Wenn Sie ein Problem haben, in einer Lebenskrise stecken oder aktuelle Schwierigkeiten haben, sind wir für Sie da. In einem vertraulichen Rahmen können wir im Einzelgespräch oder Paargespräch Problemlösungsansätze finden und weiterentwickeln. Oft hilft schon, das Wissen, „ich bin nicht allein mit meinem Problem“.

  • mittwochs von 8.30 Uhr - 9.30 Uhr
  • Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 05151-59895 an

Zeit für Gespräche

In der Gruppe können sich die Teilnehmer über kritische Lebenssituationen und vertrauensvolle Themen austauschen. Die Gespräche können entlastend sein, da die Teilnehmer sich gegenseitig unterstützen und Zuhörer finden. Die Gruppe wird begleitet von Kathrin Niebur.

  • Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 10.45 Uhr - 11.45 Uhr

Selbsthilfegruppe Bipolar

Die Teilnehmer der Selbsthilfegruppe können sich über vertrauensvolle Themen und kritische Situationen in ihrem Alltag austauschen. Sie unterstützen sich gegenseitig in Gesprächen und durch Zuhören. Die Gruppe trifft sich vierzehntägig dienstags in den geraden Wochen.

  • Vierzehntägig dienstags von 18.00 Uhr - 20.00 Uhr

Wir bieten Gruppen- oder auch Einzelgespräche an

Wir bieten wöchentlich oder nach Absprache feste Sprechzeiten an. Die Termine der Gesprächsgruppen finden Sie in unserem Monatsprogramm.
Natürlich können nach einer telefonischen Absprache auch Einzelgespräche stattfinden.
Betroffene können allein oder in Begleitung zu uns kommen.

Gesprächsgruppen

Wir bieten verschiedene Gesprächsgruppen an, in denen Teilnehmer Verständnis und Unterstützung finden. Zuvor erfolgt ein Einzelgespräch mit einer unserer Mitarbeiterinnen, um eine individuell entsprechende Gruppe zu finden.

Einzelgespräche

In einem vertraulichen Einzelgespräch oder Paargespräch können wir Lösungen finden und weiterentwickeln.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Bei Gesprächsbedarf sind wir montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr zu erreichen. 

Telefon: 05151 – 59895
E-Mail: info@diebruecke-hameln.de